Samstag, 19.08.2017

HSG siegt 30:15 gegen Rostock

Sonntag warten die Füchse Berlin im "Finale"


Statistik zum Spiel


15:30
(5:13)
HC Empor Rostock
Mehler (2 Paraden, ab 49.), Jöhnck (5 Paraden, bis 49.); Schulz, Meuser (6), Iliopoulos (3), Mallach (1), Schramm (2), Höwt (2/1), Schmidt, Traub, J. Porath (1)
HSG Nordhorn-Lingen
Kaleun (8/2 Paraden, ab 30.), Buhrmester (5/1 Paraden, bis 30.); Verjans (3), Heiny (2), Leenders (3), Mickal (4), Miedema (2), Fraatz (2), Terwolbeck (2), de Boer, Vorlicek (3), Wiese, Smit (2), Seidel (7/4), van Lengerich
Trainer
Till Wiechers
Heiner Bültmann
Strafminuten
8 Min. (Schramm 6.; Iliopoulos 40.; Höwt 46.; Schulz 57.)
4 Min. (Leenders 17., de Boer 20.)
Siebenmeter
1/5 (J. Porath und Höwt mit jeweils zwei verworfenen 7m)
4/4
Zuschauer
533 (Sporthalle Schulzentrum Süd, Springe)
Spielfilm
1:2 (5.), 2:4 (10.), 3:6 (15.), 5:7 (20.), 5:10 (25.), 5:13 (Hz.), 6:16 (35.), 8:18 (40.), 9:21 (45.), 10:25 (50.), 12:29 (55.), 15:30 (En.)