Donnerstag, 07.09.2017

MALTESER-Lingen unterstützt die HSG Nordhorn-Lingen in der EmslandArena


Die partnerschaftliche Zusammenarbeit im Bereich der Sanitätsdienste zwischen Malteser und HSG wir in der Saison 2017/18 fortgesetzt. Patrick Nykamp von der HSG-Geschäftsstelle überreicht als Dankeschön Fanschals an die ehrenamtlichen Helfer.

 

Freitag, 08.09.2017

Vodafone Nordhorn - neuer Partner zur Saison 2017/2018

Die HSG Nordhorn-Lingen geht mit Vodafone Nordhorn als einem neuen Hauptsponsor in die neue Saison 2017/2018 !


„Ein hoher Bekanntheitsgrad und enorme Sympathiewerte machen die HSG zu einem idealen Partner für uns“, so Florian Körner, Geschäftsführer Vodafone Nordhorn. Als einziger Business Professional-Store mit exklusiver Betreuung und Angeboten für Geschäftskunden präsentiert sich Vodafone Nordhorn an seinen zwei Standorten an der Hauptstraße 11 und am Stadtring 60 im Ringcenter als ebenso professionell und eingespielt wie das Team um Handballtrainer Heiner Bültmann.

Foto: ThSV Eisenach
Dienstag, 05.09.2017

Beeindruckend starker Auswärtsauftritt der HSG beim 25:28 (11:16) Erfolg gegen den ThSV Eisenach

Luca de Boer und Patrick Miedema Garanten für einen „coolen“ Sieg in der Werner-Aßmann-Halle.


Nach dem Schlusspfiff waren es die Handvoll Nordhorner Fans, die den gerade eingefahrenen Sieg ihres Teams mit einer Auswärts-Humba feiern konnten, während die Eisenacher Spieler schon längst enttäuscht in den Katakomben der Werner-Aßmann-Halle verschwunden waren.

Samstag, 02.09.2017

HSG nimmt Auswärtshürde Eisenach

28:25-Sieg in Thüringen


Statistik zum Spiel

25:28
(11:16)
ThSV Eisenach
Gorobtschuk, Redwitz (15 P.), Brand, Iffert, Wohler (3), Meoki-Etxebeste (4), Gerlich (11/1), Miljak (1), Urban (2/2), Richardt, Popa (1), Murkoster, Niemeyer (2), Weyhrauch, Saul (1)
HSG Nordhorn-Lingen
Kaleun, Buhrmester (10 P.), Verjans (2), Heiny, Leenders, Mickal, Miedema (7), Fraatz (3), Terwolbeck (2), de Boer (5), Vorlicek (4), Wiese, Smit, Seidel (5/2)
Trainer
Christoph Jauernik
Heiner Bültmann
Strafminuten
12 Min.
8 Min.
Siebenmeter
3/7
2/4
Zuschauer
Freitag, 01.09.2017

Schwere Auswärtsaufgabe für die HSG Nordhorn-Lingen am Samstag um 19.30 Uhr gegen den ThSV Eisenach

Beide Teams haben das erste Saisonspiel gewonnen und wollen jetzt nachlegen


Mit dem ThSV Eisenach hat es die HSG Nordhorn-Lingen am Samstag in der Werner-Aßmann-Halle mit einem, zumindest auf dem Papier schweren Gegner zu tun. Wie das im Spiel auf dem Hallenboden aussieht, ist eine andere Frage, denn noch ist die Saison zu jung und lässt noch keine großen Rückschlüsse zu.

Sonntag, 27.08.2017

26:19-Sieg zum Saisonauftakt vor 2.219 Zuschauern in der EmslandArena

Neuzugang Vorlicek mit 6 Toren im ersten Ligaspiel


Statistik zum Spiel


26:19
(11:9)
HSG Nordhorn-Lingen
Kaleun, Buhrmester, Verjans, Wilmsen, Heiny (2), Leenders, Mickal, Miedema (7), Fraatz (5), Terwolbeck, de Boer, Vorlicek (6), Wiese, Smit (1), Seidel (5/3)
HG Saarlouis
P. Schulz, Jonczyk; Kreis, Leist, Kolodziej (1), Walz (2), Murawski (1), Weissgerber (4/3), Müller (3), Lindskog Andersson (4), M. Schulz, Paetow, Polydore (4), Engels
Trainer
Heiner Bültmann
Jörg Bohrmann
Strafminuten
8 Min. (Leenders 40., 43.; Vorlicek 44.; Miedema 49.)
10 Min (Polygone 9.17.; Murawski 28.; Engels 36.; Schulz 50.)
Rote Karten
Leenders (49.), Mickal (60.)
Siebenmeter
3/6 (Seidel scheitert 2x und Mickal 1x)
3/4 (Weissgerber scheitert 1x)
Beste Spieler
Miedema, Vorlicek, Fraatz
Zuschauer
2.219 (in der EmslandArena)
Spielfilm
0:0 (5.), 2:2 (10.), 4:2 (15.), 6:5 (20.), 9:6 (25.), 11:9 (Hz.), 14:10 (35.), 17:13 (40.), 19:14 (45.), 20:16 (50.), 23:18 (55.), 26:19 (En.),
Freitag, 25.08.2017

Saisonauftakt der HSG Nordhorn-Lingen am Sonntag um 17 Uhr in der EmslandArena gegen die HG Saarlouis

Beide Teams mit ordentlich Rückenwind aus den Pokalspielen


Am Sonntag hat das lange Warten endlich ein Ende. Nach der Vorbereitungszeit und dem Pokalwochenende steht für die HSG Nordhorn-Lingen und die HG Saarlouis der Saisonstart in der EmslandArena auf dem Plan.

Foto: Melanie Bültmann
Mittwoch, 23.08.2017

Fuchsjagd am Sonntag endet unglücklich mit einer 31:34 (11:10; 27:27; 28:30) Niederlage nach Verlängerung.

Souveräner Aufgalopp am Samstag mit einem 30:15 (13:5) Sieg gegen den HC Empor Rostock.


Am Samstag erledigte die HSG Nordhorn-Lingen in der Auftaktpartie des DHB Pokalwochenendes in Springe die Pflichtaufgabe gegen den letztjährigen Zweitligaabsteiger HC Empor Rostock in souveräner Manier. Allerdings muss man hinzufügen, dass die Rostocker arg gebeutelt durch großes Verletzungspech in der Vorbereitung ohne 6 Stammspieler antreten musste.

Sonntag, 20.08.2017

Nordhorn-Lingen unterliegt Berlin mit 31:34 n.V.

HSG liegt in der regulären Spielzeit nie hinten


Statistik zum Spiel


31:34
(11:10)
HSG Nordhorn-Lingen
Kaleun, Buhrmester (18/1 Paraden); Verjans (5), Heiny (3), Leenders, Mickal (2), Miedema (4), Fraatz (3), Terwolbeck (1), de Boer (3), Vorlicek (4), Wiese, Smit, Seidel (6/2), van Lengerich
Füchse Berlin
Heinevetter (16 Paraden), Stochl; Wiede (2), Struck (2), Gojun (1), Nenadic (7/1), Schauer, Plaza Jimenez (2), Lindberg (5/3), Zachrisson (1), Fäth (1), Simak, Schmidt (3), Kopljar (10), Andreas
Trainer
Heiner Bültmann
Velimir Petkovic
Strafminuten
6 Min. (de Boer 16.; Heiny 39.; Miedema 44.)
2 Min. ( Plaza Jimenez 42.)
Rote Karten
Leenders 68.
Siebenmeter
2/2
4/6
Zuschauer
510 (Sporthalle Schulzentrum Süd)
Spielfilm
3:1 (5.), 4:2 (10.), 8:6 (15.), 8:7 (20), 9:8 (25.), 11:10 (Hz.), 14:13 (35.), 17:16 (40.), 19:18 (45.), 23:21 (50.), 24:24 (55.), 27:27 (En.), Verl.: 28:30 (65.), 31:34 (70.)
Samstag, 19.08.2017

HSG siegt 30:15 gegen Rostock

Sonntag warten die Füchse Berlin im "Finale"


Statistik zum Spiel


15:30
(5:13)
HC Empor Rostock
Mehler (2 Paraden, ab 49.), Jöhnck (5 Paraden, bis 49.); Schulz, Meuser (6), Iliopoulos (3), Mallach (1), Schramm (2), Höwt (2/1), Schmidt, Traub, J. Porath (1)
HSG Nordhorn-Lingen
Kaleun (8/2 Paraden, ab 30.), Buhrmester (5/1 Paraden, bis 30.); Verjans (3), Heiny (2), Leenders (3), Mickal (4), Miedema (2), Fraatz (2), Terwolbeck (2), de Boer, Vorlicek (3), Wiese, Smit (2), Seidel (7/4), van Lengerich
Trainer
Till Wiechers
Heiner Bültmann
Strafminuten
8 Min. (Schramm 6.; Iliopoulos 40.; Höwt 46.; Schulz 57.)
4 Min. (Leenders 17., de Boer 20.)
Siebenmeter
1/5 (J. Porath und Höwt mit jeweils zwei verworfenen 7m)
4/4
Zuschauer
533 (Sporthalle Schulzentrum Süd, Springe)
Spielfilm
1:2 (5.), 2:4 (10.), 3:6 (15.), 5:7 (20.), 5:10 (25.), 5:13 (Hz.), 6:16 (35.), 8:18 (40.), 9:21 (45.), 10:25 (50.), 12:29 (55.), 15:30 (En.)
Subscribe to HSG Nordhorn-Lingen | Zwei Städte. Ein Team. RSS