Foto: Melanie Bültmann
Donnerstag, 12.02.2015

Unnötiger Punktverlust der HSG Nordhorn-Lingen beim 22:22 in Hildesheim

Licht und Schatten gingen in der 41 Min. nahtlos ineinander über


Als die Hildesheimer Spieler nach dem Schlusspfiff das Unentschieden wie einen Sieg feierten, blickte man beim Team der HSG Nordhorn-Lingen und den mitgereisten ca. 20 Fans in ratlose Gesichter. Niemand konnte sich erklären, was da in den letzten 18 Minuten des Spiels abgelaufen war.

Foto: Coordes
Donnerstag, 12.02.2015

Nordhorn-Lingen verspielt Sieben-Tore-Führung

Nur 22:22 in Hildesheim


Spannung pur in der Schlussphase bei Eintracht Hildesheim. Die Zweitliga-Handballer der HSG Nordhorn-Lingen, die zwischenzeitlich schon mit sieben Toren geführt hatten, mussten noch einmal kräftig bangen. Es reichte nicht zum ersten Sieg im neuen Jahr. Nach 60 Minuten hieß es im Niedersachsenderby 22:22 (16:11).

22:22
2. Handball-Bundesliga   |   22.Spieltag
Buhrmester (11/2 Paraden), Bartels (bei einem Siebenmeter); Verjans (4/1), Schwenning, Leenders, Mickal, Miedema (3), Meyer (1), Schagen (3/1), Terwolbeck (4), de Boer (2), Kintrup, Wiese (5)

Ein Punktverlust für das Zwei-Städte-Team, das fast in der gesamten Partie vorn gelegen hatte. Nur beim 1:1 und 2:2 (3.) sowie am Ende kam der Gastgeber zum Gleichstand. Ansonsten führte immer Nordhorn-Lingen.

von Uli Mentrup

Quelle: Lingener Tagespost

Mittwoch, 11.02.2015

HSG bricht nach 40 Minuten ein

Unentschieden in Hildesheim nach 20:13-Führung


Statistik zum Spiel


 

22:22
(11:16)
Eintracht Hildesheim
Wetzel (15/1 Paraden), Kinzel (1 Parade); Struck (3), Nikolov, Stüber (2), Simon (4/3), Przybylski, Zechel (2), Lungela (1), Zufelde, Herbold (4), von Hermanni (1), Gorenac (5), Savvas
HSG Nordhorn-Lingen
Buhrmester (11/2 Paraden), Bartels (bei einem Siebenmeter); Verjans (4/1), Schwenning, Leenders, Mickal, Miedema (3), Meyer (1), Schagen (3/1), Terwolbeck (4), de Boer (2), Kintrup, Wiese (5)
Trainer
Gerald Oberbeck
Heiner Bültmann
Schiedsrichter
Arndt / Kobilke
Strafminuten
6 Min. (Stüber 14., 18.; Herbold 28.)
8 Min. (Leenders 7.; Verjans 29.; Kintrup 44.; Terwolbeck 55.)
Siebenmeter
3/5 (Simon (53.) und Gorenac (55.) scheitern an Buhrmester)
2/3 (Schagen scheitert an Wetzel, 22.)
Zuschauer
1.350 (in der Sparkassenarena Hildesheim)
Spielfilm
2:3 (5.), 4:5 (10.), 4:9 (15.), 6:11 (20.), 9:14 (25.), 11:16 (30.), 11:17 (35.), 13:20 (41.), 16:20 (45.), 18:21 (50.), 19:21 (55.), 22:22 (60.)
Mittwoch, 11.02.2015

Die HSG Nordhorn-Lingen will in Hildesheim den 5. Tabellenplatz verteidigen

Heute um 19.30 Uhr Restart in die Saison bei Eintracht Hildesheim


Nach der Pause durch den pflichtspielfreien Monat Januar geht es heute Abend um 19.30 Uhr in Hildesheim wieder um Punkte für die HSG Nordhorn-Lingen.

Die Winterpause kam für die HSG Nordhorn-Lingen sicher zur rechten Zeit, denn in den letzten beiden Spielen im Dezember war doch ein erheblicher Kräfteverschleiß festzustellen. Bei der Eintracht aus Hildesheim kam die Pause eventuell sogar zu früh, denn gerade hatte man, nach einem eher missratenen Saisonverlauf, mit 3 Siegen in Folge den Kontakt zum Mittelfeld wieder hergestellt.

Foto: Melanie Bültmann
Mittwoch, 11.02.2015

HSG Nordhorn-Lingen startet am Mittwoch in die Rückrunde

Auswärts bei Eintracht Hildesheim


Die sechswöchige Pause ist zu Ende, für die Handballer des Zweitligisten HSG Nordhorn-Lingen geht es am Mittwoch (19.30 Uhr) wieder um Punkte. Im ersten Rückrundenspiel nach der WM-Pause stellt sich die Truppe von Heiner Bültmann bei Eintracht Hildesheim vor.

„Die Pause tat zwar gut, aber es ist auch wieder schön, wenn jetzt wieder der Rhythmus kommt und man wieder den Druck hat“, freut sich der Coach , dass es wieder losgeht.

von Dieter Kremer

Quelle: Lingener Tagespost

Foto: Dieter Dorn
Donnerstag, 05.02.2015

27:33 - HSG verliert letzten Test gegen Emsdetten

Schwache Defensivleistung


Noch etwas Arbeit vor sich haben die Handballer von Zweitligist HSG Nordhorn-Lingen. Eine Woche vor dem Rückrundenauftakt unterlag die Mannschaft von Heiner Bültmann im letzten Test gegen den Ligarivalen TV Emsdetten mit 27:33 (12:17).

von Dieter Kremer

Quelle: Lingener Tagespost

Foto: Melanie Bültmann
Montag, 02.02.2015

HSG bestreitet letzten Test gegen Ligarivalen


Am kommenden Mittwoch, 04.02.2015 testet die HSG Nordhorn-Lingen ein letztes Mal bevor die Rückrunde startet. Zu Gast im Nordhorner Euregium wird der TV Emsdetten sein. Anpfiff gegen den Ligarivalen ist um 17.45 Uhr.

Das Team vom Ex-Nordhorner Daniel Kubes belegt aktuell den 12. Platz in der 2. Handball Bundesliga und ist ein heißer Konkurrent der Liga.

Die HSG freut sich auch bei diesem Testspiel über Zuschauer, die ihr Team unterstützen und anfeuern.

Montag, 26.01.2015

Testspiel am 28. Januar 2015 gegen den E&O Emmen wegen Krankheit abgesagt!


Das für Mittwoch, den 28.1.2015 geplante Testspiel der HSG Nordhorn- Lingen gegen E&O Emmen fällt leider kurzfristig, aufgrund von Krankheit der Gegner, aus.

Wer dennoch nicht bis zum 15.2.2014 auf Handball verzichten möchte kann sich auf das Testspiel am 4.2.2014 gegen den TV Emsdetten freuen. Anwurf ist um 17:45 Uhr im Euregium Nordhorn.

Foto: Melanie Bültmann
Donnerstag, 22.01.2015

Saisonvorbereitung läuft auf Hochtouren

Busshuttle nach Hildesheim


Seit bereits einer Woche bereitet sich das Team von Trainer Heiner Bültmann akribisch auf die zweite Hälfte der Saison vor. Nicht nur Kraft-, Ausdauer- und Trainingseinheiten stehen auf dem Plan der Vorbereitung, sondern auch drei Testspiele. Am kommenden Freitag tritt die Mannschaft um Nicky Verjans in Bad Oeyenhausen gegen den Erstligsten TuS N.- Lübbecke an. Das zweite Testspiel findet bereits am Mittwoch, 28.01.2015 gegen den Gegner E&O Emmen statt. Anpfiff ist um 19 Uhr im Nordhorner Euregium.

Dienstag, 20.01.2015

Nordhorn-Lingen testet am 28. Januar gegen Emmen

Ex-Klub von Patrick MIedema


Der Vorbereitungsplan der HSG Nordhorn-Lingen steht endgültig: Als dritten Test machte der Handball-Zweitligist jetzt einen Vergleich mit dem niederländischen Ehrendivisionär E&0 Emmen am 28. Januar um 19.30 Uhr im Nordhorner Euregium perfekt.

Von Emmen ist Patrick Miedema 2012 zur HSG gekommen. Der 24-Jährige hat für Nordhorn-Lingen in 87 Punktspielen 176 Tore erzielt.

Emmen belegt zurzeit den vierten Platz in der Ehrendivision. Der Rückstand auf den verlustpunktfreien Tabellenführer Harry-Up Zwartemeer beträgt allerdings schon 14 Zähler.

von Uli Mentrup

Quelle: Lingener Tagespost

Subscribe to HSG Nordhorn-Lingen | Zwei Städte. Ein Team. RSS