Donnerstag, 14.05.2015

Endspurt um die Topplätze in Liga zwei wird eingeläutet

HSG Nordhorn-Lingen hat in der EmslandArena am Samstag um 19.30 Uhr den TSV Bayer Dormagen zu Gast


Spannender könnte es im Kampf um die Aufstiegsplätze zwei und drei in der 2. Liga nicht sein. Nachdem der SC Leipzig am Dienstag den Aufstieg mit einem Sieg gegen Hildesheim perfekt gemacht hat, streiten sich um die verbleibenden 2 Plätze vier Mannschaften, die nur einen Punkt auseinanderliegen. Und es ist die HSG Nordhorn-Lingen, die mitten drin ist in diesem Vierkampf mit ThSV Eisenach (48:20 Pkt.; P 2), TV Bittenfeld (47:21 Pkt.;P 3) und DjK Rimpar (47:2 Pkt.; P 5).

Foto: Melanie Bültmann
Mittwoch, 13.05.2015

Lutz Heiny unterschreibt für zwei Jahre

Talent aus der Region wechselt zur HSG Nordhorn-Lingen


Der gebürtige Schüttorfer Lutz Heiny wechselt vom Drittligisten TS Großburgwedel zur HSG Nordhorn-Lingen. Der 19-jährige ist als Rechtshänder im linken Rückraum zuhause, aufgrund seiner dynamischen Spielweise aber auch universell einsetzbar.

Foto: Melanie Bültmann
Dienstag, 12.05.2015

Busshuttle nach Lingen


Am Samstag, 16.05.2015 empfängt die HSG Nordhorn-Lingen den TSV Bayer-Dormagen. Anwurf ist um 19:30 Uhr in der Lingener EmslandArena.
 
Wer sich noch nicht für den Bustransfer nach Lingen angemeldet hat, kann dies noch bis spätestens Mittwoch, 13.05.15 in der HSG-Geschäftsstelle (05921-79600) machen. Abfahrt ist um 18 Uhr am Nordhorner Euregium und zurück geht es um 22 Uhr.
 
Seid dabei und unterstützt die Mannschaft der HSG Nordhorn-Lingen. Karten erhaltet ihr in allen Vorverkaufsstellen, online, sowie in der HSG-Geschäftsstelle.

Foto: Melanie Bültmann
Mittwoch, 06.05.2015

„Matze“ bleibt bei der HSG Nordhorn-Lingen


Matthias „Matze“ Poll hat seinen Vertrag bei der HSG Nordhorn-Lingen um ein weiteres Jahr verlängert. Der 24-jährige Poll trägt bereits seit seinem 5. Lebensjahr das rote Trikot und ist einer von mehreren Spielern, die bereits in der Jugend für die HSG spielten.

Poll kommt vornehmlich in der Abwehr zum Einsatz und hat sich dort mit seiner konsequenten, kämpferischen und immer fairen Spielweise behauptet. Ende Oktober letzten Jahres erlitt er einen Kreuzbandriss und befindet sich momentan auf dem Weg zurück ins Mannschaftstraining.

Foto: Melanie Bültmann
Donnerstag, 30.04.2015

Fanbus nach Baunatal


Bereits am 23.05.2015 steht die HSG Nordhorn-Lingen vor ihrem vorletzten Auswärtsspiel dieser Saison. Das Team um Nicky Verjans gastiert am Samstagabend um 19:30 Uhr im hessischen Baunatal in der Rundsporthalle.

Für diese Auswärtspartie möchte die HSG Nordhorn-Lingen, bei ausreichend Anmeldungen, einen Fanbus in Richtung Kassel starten. Abfahrt ist um 14 Uhr am Nordhorner Euregium geplant. Die Kosten werden sich auf 20 Euro für die Busfahrt und Eintrittkarten (erhältlich zwischen 8-15 Euro) belaufen.

Foto: Melanie Bültmann
Mittwoch, 29.04.2015

Patrick Miedema verlängert bis 2017


Der holländische Nationalspieler Patrick Miedema hat seinen Vertrag bei der HSG Nordhorn-Lingen um zwei weitere Jahre verlängert.

Vor drei Jahren stieß Patrick Miedema zum HSG-Team mit den Meriten nacheinander zum besten Linksaußen und besten Mittelmann der holländischen Liga gewählt worden zu sein. Bei der HSG teilt er sich den linken Flügel mit Pavel Mickal, kam aber auch im linken Rückraum und in der Rückraummitte, die er auch im Nationalteam bekleidet, zum Einsatz.

Foto: Melanie Bültmann
Montag, 27.04.2015

Nils Meyer fällt vorerst aus

Operation nach Handbruch


Schlechte Nachricht für den Handball-Zweitligisten HSG Nordhorn-Lingen: Rückraumspieler Nils Meyer hat sich die linke Mittelhand gebrochen. „Dabei haben wir nicht den größten Kader“, schmerzt Trainer Heiner Bültmann der Ausfall des Routiniers ausgerechnet in der heißen Endphase im Kampf um die drei Aufstiegsplätze zur Bundesliga besonders.

von Uli Mentrup

Quelle: Lingener Tagespost

Foto: Melanie Bültmann
Sonntag, 26.04.2015

HSG Nordhorn-Lingen überrennt beim 31:18 (17:9) Auswärtssieg den VfL Bad Schwartau

In der „Hansehölle“ Lübeck dominierte nur das 2 Städte-Team und schließt zu Bittenfeld auf.


Vor 1873 Zuschauern, darunter eine Handvoll mitgereister Fans, stürmte die HSG Nordhorn-Lingen in eindrucksvoller Weise die sogenannte „Hansehölle“ in Lübeck und ließ den Gastgebern aus Schwartau nicht den Hauch einer Chance.

Foto: Melanie Bültmann
Samstag, 25.04.2015

31:18 – Nordhorn-Lingen flutet die Hansehölle

Klarer Erfolg bei Bad Schwartau


War das ein Handballabend: Zweitligist HSG Nordhorn-Lingen hat das Spiel beim VfL Bad Schwartau mit 31:18 (17:9) gewonnen und seine Serie auf 13:1 Punkte ausgebaut. Die Niedersachsen haben ihren langen Atem im Rennen um die drei Aufstiegsplätze bewiesen.

von Uli Mentrup

Quelle: Lingener Tagespost

Freitag, 24.04.2015

HSG überrennt Bad Schwartau

31:18-Kantersieg beim Auswärtsspiel in Lübeck


Statistik zum Spiel

18:31
(9:17)
VfL Bad Schwartau
Noel, Mallwitz, Klockmann (9 Paraden); Milde (2), Franke, Schwarz (4), Judycki (2), Waschul (2), Pankofer (5/5), Tretow (1), Claasen, Schlichting, Quade (2)
HSG Nordhorn-Lingen
Buhrmester (16 Paraden), Bartels; Verjans (4/2), Schumann, Leenders (2), Mickal, Miedema (2), Meyer (1), Schagen (8/2), Terwolbeck (1), de Boer (4), Kintrup, Wiese (9)
Trainer
Torge Greve
Heiner Bültmann
Schiedsrichter
Thiyagarajah / Thiyagarajah
Strafminuten
6 Min. (Tretow 34.; Pankofer 38.; Franke 59.)
6 Min. (Leenders 13., 58.; Meyer 37.)
Siebenmeter
5/7 (Pankofer verwirft (58., 60.))
4/6 (Schagen scheitert an Noel (34.), und wirft an den Pfosten (16.))
Zuschauer
- (in der Hansehalle, Lübeck)
Spielfilm
2:3 (5.), 3:6 (10.), 5:9 (15.), 5:11 (20.), 5:14 (25.), 9:17 (30.), 9:20 (35.), 10:23 (40.), 12:26 (45.), 15:27 (50.), 17:30 (55.), 18:31 (60.)
Subscribe to HSG Nordhorn-Lingen | Zwei Städte. Ein Team. RSS