Foto: sport1.de
Dienstag, 23.06.2015

DHB-POKAL: Die HSG trifft auf den HSV Hannover

HSV Hamburg und TuS Ferndorf komplettieren das Feld


Das 2-Städte-Team der  HSG Nordhorn-Lingen trifft in der 1. DHB-Pokalrunde, die in 16 Final4-Turnieren ausgetragen wird, auf den HSV Hannover und somit auf Bastian Riedel, einen ehemaligen Spieler der HSG.

Donnerstag, 18.06.2015

HSG Nordhorn-Lingen soll Final-Four-Turnier ausrichten

Trainer begrüßt neuen Pokalmodus


Bedeutende Änderung für Handball-Zweitligist HSG Nordhorn-Lingen: Der DHB-Pokal wartet zur neuen Saison mit einem neuen Modus auf. HSG-Trainer Heiner Bültmann begrüßt die Vereinbarung, zumal sein Verein einer der Gastgeber sein wird.

von Dieter Kremer

Quelle: Lingener Tagespost

Foto: Melanie Bültmann
Freitag, 12.06.2015

„Darauf können wir als HSG stolz sein“

Jens Wiese im Interview


Zufrieden zeigt sich Jens Wiese mit der gerade beendeten Saison der HSG Nordhorn-Lingen. Obwohl der Aufstieg „eine Super-Chance gewesen wäre“, sagt der gefährliche Feldtorschütze im Interview und ist keineswegs enttäuscht.

von Uli Mentrup

Quelle: Lingener Tagespost

Dienstag, 09.06.2015

HSG Nordhorn-Lingen zum Auftakt nach Emsdetten

Zweitligastart am 22. August


Rund fünf Wochen dauert die Pause der Handballer vom Zweitligisten HSG Nordhorn-Lingen. Trainer Heiner Bültmann erwartet die Spieler am 13. Juli zur ersten Einheit der neuen Saison.

von Uli Mentrup

Quelle: Lingener Tagespost

Donnerstag, 11.06.2015

Nur noch 5 Tage - der Countdown für den Frühbucherrabatt läuft

Trotz eines Spieles mehr bleibt der Preis für Frühbucher gleich


Nur noch wenige Tage, dann endet der Dauerkarten-Frühbucherrabatt für die Saison 15/16. Wer bis zum kommenden Montag seine Dauerkarten bestellt und bezahlt, erhält einen Rabatt bis zu 35 Euro.

Die Mannschaft von Trainer Heiner Bültmann legte eine Saison wie noch nie zuvor in der eingleisigen 2. Handballbundesliga hin. Mit Platz 4 in der Tabelle konnte das bislang beste Ergebnis erzielt werden.

Sichern Sie sich für die kommende Saison eine Dauerkarte und unterstützen Sie das Team der HSG Nordhorn-Lingen.

Foto: Melanie Bültmann
Dienstag, 09.06.2015

Platz 4 spricht für einen herausragende Saison der HSG Nordhorn-Lingen

Nach dem Spiel noch einmal emotionale Momente für Bobby Schagen und Toon Leenders


Am Ende stand ein deutliches 28:22 für den HC Empor Rostock auf der Anzeigetafel und es gab keine Zweifel am verdienten Sieg der Ostseestädter.

28:22
2. Handball-Bundesliga   |   38.Spieltag
Bartels (8 Paraden); Verjans (4/3), Schwenning, Schumann, Leenders (3), Mickal, Miedema (4), Schagen (5/1), Terwolbeck, de Boer (5), Wiese (1)

Trainer Heiner Bültmann brachte es nach dem Spiel kurz und knapp auf den Punkt: „Nach dieser langen und kräftezehrenden Saison waren es heute einfach ein oder zwei Ausfälle zu viel, die meine Mannschaft am heutigen Tag einfach nicht mehr kompensieren konnte.“

Sonntag, 07.06.2015

Trotz Niederlage: HSG beendet Saison auf Platz 4

22:28-Niederlage beim HC Empor Rostock


Statistik zum Spiel

28:22
(13:11)
HC Empor Rostock
Kominek (12 Paraden), Porath (2 Paraden); Becvar (1), Hövels (7), Dethloff (2), Prüter, Barten (1), Gruszka (5/1), Wetzel (8/1), Papadopoulos (4), Zboril, Hruscak, Zemlin, Porath
HSG Nordhorn-Lingen
Bartels (8 Paraden); Verjans (4/3), Schwenning, Schumann, Leenders (3), Mickal, Miedema (4), Schagen (5/1), Terwolbeck, de Boer (5), Wiese (1)
Trainer
Aaron Ziercke
Heiner Bültmann
Schiedsrichter
Heine/Standke
Strafminuten
10 Min. (Wetzel 26.; Becvar 30., 38., 50.; Barten 49.)
6 Min. (Miedema 26.; Leenders 38.; de Boer 52.)
Rote Karten
Becvar (50. Dritte Zeitstrafe)
Siebenmeter
2/3 (Wetzel scheitert an Bartels (40.))
4/6 (Schagen scheitert an Kominek (9.) und wirft neben das Tor (30.)
Zuschauer
1.500
Spielfilm
2:1 (5.), 3:3 (10.), 4:6 (15.), 7:7 (20.), 9:9 (25.), 12:11 (30.), 16:14 (35.), 21:14 (40.), 23:17 (45.), 24:19 (50.), 26:20 (55.), 28:22 (60.)
Donnerstag, 04.06.2015

Die HSG Nordhorn-Lingen schließt am Sonntag um 17 Uhr auswärts gegen den HC Empor Rostock die Saison ab

Nicht für alle geht es anschließend gleich in die Sommerpause


Nach dem siegreich gestalteten letzten Heimspiel und der gelungenen Abschlussparty macht sich die HSG Nordhorn-Lingen am Wochenende auf an die Ostsee nach Rostock zum letzten Spiel der Saison 2014/15.

Hier wartet auf das 2-Städte-Team der HC Empor Rostock, der sich im gesicherten Mittelfeld der Liga tummelt.

Foto: Melanie Bültmann
Sonntag, 31.05.2015

HSG Nordhorn-Lingen zwingt die HG Saarlouis beim 29:27 (13:15) im Endspurt in die Knie

Zähes Ringen um Punkte, das Tor des Tages, den 4. Platz gesichert und eine sonnige Abschlussparty


Im letzten Heimspiel der Saison für die HSG Nordhorn-Lingen fand das 2-Städte-Team vom Anpfiff an nicht den rechten Zugriff auf das Spiel. Dennoch sollte es für die Zuschauer noch ein unterhaltsames Match zwischen Bangen, Kopfschütteln und Begeisterung werden.

Samstag, 30.05.2015

29:27-Sieg im letzten Heimspiel der Saison

21 Tore durch Schagen (12/8) und Wiese (9)


Statistik zum Spiel


29:27
(13:15)
HSG Nordhorn-Lingen
Buhrmester (10 Paraden), Bartels (0 Paraden, bei einem 7m); Verjans (2), Schwenning (n.e.), Schumann, Leenders (3), Mickal (1), Miedema, Schagen (12/8), Terwolbeck (1), de Boer (1), Kintrup, Wiese (9)
HG Saarlouis
P. Schulz (4 Paraden, ab 23.), Jonczyk (4 Paraden, bis 23.); Krings (4), Faulenbach (7), Leist (n.e.), Janiszewski (4), Spiljak, Kessler (1), Walz, Grgic, Weissgerber (5), Holzner (5/4), M. Schulz (1), Klyuyko (n.e.)
Trainer
Heiner Bültmann
Goran Suton
Schiedsrichter
Fratczak / Ribeiro
Strafminuten
16 Min. (Schumann 26., 30., 35.; Schagen 27.; Wiese 38., 56.; Leenders 56.; Miedema 56.)
8 Min. (Kessler 10., 53.; Jonczyk 24.; Walz 38.)
Rote Karten
Schumann (35.) nach dritter Zeitstrafe
Siebenmeter
8/9 (Schagen 22. wirft an die Latte)
4/5 (Holzner 55. trifft das Lattenkreuz)
Beste Spieler
Schagen, Wiese
Faulenbach
Zuschauer
--- (im Euregium)
Spielfilm
3:3 (5.), 4:4 (10.), 7:8 (15.), 10:10 (20.), 12:11 (25.), 13:15 (Hz.) - 14:17 (35.), 16:19 (40.), 21:20 (45.), 23:23 (50.), 26:24 (55.), 29:27 (En.)
Subscribe to HSG Nordhorn-Lingen | Zwei Städte. Ein Team. RSS