Foto: Sport1
Sonntag, 06.09.2015

DHB-Pokal: HSG trifft auf den Bergischen HC

Heimspiel im Achtelfinale


Die HSG Nordhorn-Lingen trifft im Achtelfinale des DHB-Pokals auf den Bergischen HC. Termin für das Heimspiel ist der 28. Oktober.

Sonntag, 06.09.2015

HSG Nordhorn-Lingen mit Kantersieg 21:34 (9:18) gegen HF Springe

In der Rattenfängerhalle trotz Fanfarenzug zum ersten Saisonsieg


Beeindruckend waren an diesem Samstag in der Rattenfängerhalle nur die Leistung der HSG Nordhorn-Lingen und der Fanfarenzug des Springer Fanclubs. Letzterer versuchte mit viel Lärm, Trommeln und Pfeifen die eigene Mannschaft zum Sieg vor 703 Zuschauern zu treiben. Doch am Schluss leuchtete ein klares 21:34 Ergebnis für die HSG Nordhorn-Lingen von der Anzeigetafel, welches von den ca. 30 HSG Fans gemeinsam mit der Mannschaft gebührend gefeiert wurde.

Sonntag, 06.09.2015

HSG überrollt Aufsteiger Springe

Mickal, Rooba und Wiese mit jeweils 8 Toren


Statistik zum Spiel

21:34
(9:18)
HF Springe
Wetzel, Wendland, Kolditz (6/4), Coors (3), Bosy (3), Fauteck (3), Schüttemeyer (2), Hinz, Kastening, Herbold, Ossenkopp, Pollex (3), Tesch (1)
HSG Nordhorn-Lingen
Buhrmester, Bartels; Verjans (2), Heiny (1), Schumann, Mickal (8/1), Miedema (1), Meyer (4), Poll, Rooba (8), Terwolbeck (1), de Boer, Wiese (8), Madsen (1)
Trainer
Sven Lakenmacher
Heiner Bültmann
Schiedsrichter
König / Siebert
Strafminuten
2 Min. (Tesch 50.)
4 Min. (Heiny 30.; Poll 37.)
Siebenmeter
4/4
1/1
Zuschauer
703 (in der Rattenfänger-Halle, Hameln)
Spielfilm
3:1 (5.), 3:4 (10.), 4:8 (15.), 6:16 (25.), 9:18 (30.), 13:22 (35.), 15:25 (40.), 16:29 (45.), 18:29 (50.)
Donnerstag, 03.09.2015

Am Samstag um 18.00 Uhr zu Gast beim Aufsteiger HF Springe

In der Rattenfängerhalle in Hameln soll der erste Saisonsieg her


So ganz rund lief der Saisonauftakt bei der HSG Nordhorn-Lingen noch nicht. Das soll sich nun am Samstag gegen die HF Springe ändern. 

Bisher fehlte es an der Konstanz über die gesamte Spielzeit in den ersten beiden Saisonspielen. Dies abzustellen war eines der Ziele in den letzten Trainingseinheiten der HSG.

Dienstag, 01.09.2015

Fanbus nach Hameln


Am kommenden Samstag, 05.09.2015, tritt die Mannschaft von Trainer Heiner Bültmann in der Rattenfänger-von-Hameln-Halle gegen den HF Springe an. Anpfiff für das Spiel gegen den Ligakonkurrenten aus Niedersachsen ist um 18:00 Uhr.

Aufgrund der guten Leistung in der vergangenen Saison, wurde der HF Springe mit dem Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga belohnt. Springes Towart ist kein unbeschriebenes Blatt für das Team der HSG Nordhorn-Lingen. Robert Wetzel hielt in der vergangenen Saison den Kasten für den HC Empor Rostock sauber.

Foto: Melanie Bültmann
Sonntag, 30.08.2015

Am Ende ein gerechtes Remis

Nicky Verjans und Jens Wiese erzielen insgesamt 16 Treffer


Beim 20:20 (9:9) bestimmen die Abwehrreihen das Spiel zwischen der HSG Nordhorn-Lingen und der DjK Rimpar

Die 1203 Zuschauer in der EmslandArena sahen vom Anpfiff an ein Spiel, indem die Abwehrreihen beider Mannschaften den Spielverlauf betimmen sollten. Vor zwei starken Torhütern, Björn Buhrmester (12 Paraden - HSG) und Max Brustmann (11 Paraden - DjK), die zu den besten ihrer Zunft gehören, hatten die Teams einen Abwehrriegel aufgebaut, der Tore aus der Nahdistanz kaum zuließ.

Foto: Melanie Tebbel
Samstag, 29.08.2015

Nervenkitzel bis zum Schluss

Nordhorn-Lingen und Rimpar trennen sich 20:20


Spannung pur in der Lingener Emslandarena. In einer Partie mit dominierenden Abwehrreihen trennten sich Handball-Zweitligist HSG Nordhorn-LIngen und DJK Rimpar vor 1203 Zuschauern in der Emslandarena 20:20 (9:9). „Es war wirklich jeder Spielausgang möglich“, erklärte der Trainer des Gastgebers Heiner Bültmann.

von Uli Mentrup

Quelle: Lingener Tagespost

Samstag, 29.08.2015

Gerechtes 20:20-Unentschieden zwischen der HSG und Rimpar

Verjans und Wiese mit jeweils 8 Tore


Statistik zum Spiel


20:20
(9:9)
HSG Nordhorn-Lingen
Buhrmester (12 Paraden), Bartels (0 Paraden, bei einem 7m); Verjans (8/2), Heiny (n.e), Schumann, Mickal, Miedema, Meyer, Poll, Rooba (3), Terwolbeck, de Boer, Wiese (8), Madsen (1)
DJK Rimpar
Madert (n.e.), Brustmann (11 Paraden); Kraus (6/4), Schmitt (2) , Schömig (2/1), Bötsch (1), Schäffer, Kaufmann (4), Siegler (n.e.), Keidel, Bauer, Winkler (2), Brielmeier (1), Sauer (2)
Trainer
Heiner Bültmann
Dr. Matthias Obinger
Schiedsrichter
Grell/Piper
Strafminuten
4 Min. (de Boer 19.; Mickal 24.)
8 Min. (Schömig 25.; Brielmeier 38.; Schäffer 45., 56.)
Rote Karten
Mickal (55.) nach einem Foulspiel
Siebenmeter
2/2
5/5
Beste Spieler
Wiese, Verjans, Buhrmester
Brustmann, Kraus, Kaufmann
Zuschauer
1.203 (in der EmslandArena)
Spielfilm
2:0 (5.), 4:2 (10.), 6:4 (15.), 7:6 (20.), 7:8 (25.), 9:9 (Hz.) - 11:11 (35.), 13:13 (40.), 16:15 (45.), 18:16 (50.), 18:18 (55.), 20:20 (En.)
Freitag, 28.08.2015

„HSG TIGERS FANCLUB“ unterstützt zukünftig die HSG Nordhorn-Lingen


Neuer Fanclub will zukünftig mit Fans aus der ganzen Region das Euregium und die Emslandarena zum kochen bringen.

Foto: Melanie Tebbel
Donnerstag, 27.08.2015

Revanche und Sieg gegen die Wölfe sind das Ziel

Am Samstag spielt die HSG Nordhorn-Lingen um 19.30 Uhr in der EmslandArena gegen die DJK Rimpar


Vor dem ersten Heimspiel der Saison hat HSG Trainer Heiner Bültmann die Niederlage beim Auswärtsspiel gegen den TV Emsdetten mit seiner Mannschaft zu Beginn dieser Woche aufgearbeitet. Damit konnte gleich anschließend mit der intensiven Vorbereitung auf das Heimspiel gegen die DJK Rimpar begonnen werden.

Subscribe to HSG Nordhorn-Lingen | Zwei Städte. Ein Team. RSS