Dienstag, 16.02.2016

Teil 2 der englischen Woche findet am Mittwoch um 20 Uhr gegen den TSV Bayer Dormagen statt

Reichen die Kräfte bei der HSG Nordhorn-Lingen nach der kurzen Regenerationszeit?


Dass die HSG Nordhorn-Lingen in die nächsten Spiele sicher nicht als Favorit gehen wird, auch wenn es gegen Gegner aus dem Tabellenkeller geht, hatte Trainer Heiner Bültmann in der letzten Pressekonferenz klargemacht: „Nicky Verjans und Pavel Michal werden weiterhin ausfallen und auch wenn es die vage Hoffnung gibt,

Foto: Melanie Bültmann
Montag, 15.02.2016

HSG mit einem leistungsgerechten 21:21 (9:9) Remis gegen die HF Springe

Enttäuschung überwog nach dem ärgerlichen Punktverlust in den Schlusssekunden


Jubeln konnten nach dem Schlusspfiff vor 2560 Zuschauern in der EmslandArena nur die Spieler der HF Springe, denn in den Schlusssekunden entrissen sie der HSG Nordhorn-Lingen noch einen der beiden fast sicher geglaubten Punkte. Allerdings war das Endergebnis nach den zuvor gezeigten Leistungen gerecht.

Foto: Melanie Bültmann
Sonntag, 14.02.2016

HSG Nordhorn-Lingen fehlen drei Sekunden zum Sieg

21:21 gegen die HF Springe


Es ist eine hart umkämpfte, eine zähe Handball-Partie in der 2. Bundesliga gewesen. In der EmslandArena trennten sich am Samstagabend die HSG Nordhorn-Lingen und das Schlusslicht HF Springe 21:21. Das Zwei-Städte-Team führte noch drei Sekunden vor Schluss.

Quelle: Lingener Tagespost

Samstag, 13.02.2016

21:21 - HSG kassiert Ausgleich Sekunden vor dem Abpfiff

Lutz Heiny mit 11 Toren


Statistik zum Spiel


21:21
(9:9)
HSG Nordhorn-Lingen
Buhrmester (14 Paraden), Bartels (- Paraden); Wilmsen, Heiny (11), Schumann, Miedema (1/1), Meyer (2/1), Rooba (2), Terwolbeck, de Boer (5), Bergmann, Madsen
HF Springe
Wetzel (11 Paraden), Wendland (- Paraden); Kolditz, Eichenberger (2), Coors (2), Bosy (2), Fauteck (2), Schuttermeyer (3), Hinz (3/2), Pietak (2), Halibegovic, Ossenkopp (2), Pollex (2), Tesch (1)
Trainer
Heiner Bültmann
Slava Gorpishin
Schiedsrichter
Linker / Schmidt S.
Strafminuten
4 Min. (de Boer 23.; Miedema 33.)
6 Min. (Ossenkopp 4., 24.; Schuttemeyer 12.)
Siebenmeter
2/3 (Miedema 46. trifft nur die Latte)
2/2
Beste Spieler
Heiny, de Boer, Buhrmester
Wetzel
Zuschauer
2.560 (in der EmslandArena)
Spielfilm
2:1 (5.), 3:2 (10.), 6:5 (15.), 7:6 (20.), 8:6 (25.), 9:9 (Hz.), 11:11 (35.), 12:12 (40.), 16:13 (45.), 16:17 (50.), 18:18 (55.), 21:21 (En.)
Freitag, 12.02.2016

Heimspielauftakt 2016 gegen die HF Springe am Samstag um 19.30 Uhr in der EmslandArena

Nils Meyer zurück im Kader – Stephan Wilmsen vor Comeback - Kaderplanungen 2016/17 fortgeschritten


Nach dem doppelten Punktgewinn gegen DjK Rimpar am vergangenen Wochenende steht für die HSG Nordhorn-Lingen am Samstag um 19.30 Uhr in der EmslandArena die Heimspielpremiere 2016 auf dem Spielplan. Gegner sind die Handballfreunde aus Springe, die ebenfalls mit einem Sieg in das Jahr 2016 gestartet sind.

Donnerstag, 11.02.2016

Terwolbeck und de Boer tragen auch nächste Saison Rot-Weiß

Alex Terwolbeck und Luca de Boer haben ihre Verträge bei der HSG Nordhorn-Lingen verlängert.


Der 24-jährige Spielmacher Terwolbeck bleibt mindestens ein weiteres Jahr bei der HSG, der ein Jahr jüngere Kreisläufer de Boer unterschrieb für weitere zwei Jahre.

Foto: Melanie Bültmann
Mittwoch, 10.02.2016

Nicky Verjans fällt weitere 4 Wochen aus


Keine guten Nachrichten brachte eine weitere Untersuchung in der Nordhorner Euregio-Klinik. Es wurde festgestellt, dass Nicky Verjans sich einen kleinen Knorpelschaden im Sprunggelenk zugezogen hat. Demnach kann Nicky, nicht wie erhofft, am Wochenende gegen Springe antreten.

Dienstag, 09.02.2016

Abendkassenzuschlag ab dem 13.02.2016


Ab dem Heimspiel am kommenden Samstag gegen HF Springe wird für Karten, die an der Abendkasse gekauft werden, ein Zuschlag von 1 Euro erhoben.

Montag, 08.02.2016

Mickal und Schumann bleiben der HSG treu!


Pavel Mickal und Frank Schumann bleiben der HSG Nordhorn-Lingen treu. Linksaußen Mickal verlängerte seinen Vertrag um zwei Jahre, während Abwehrchef Schumann mindestens ein weiteres Jahr bleibt.

Foto: Melanie Bültmann
Montag, 08.02.2016

Sensationeller 23:24 (12:11) Sieg der HSG-Rumpftruppe bei der DjK Rimpar

Trainer Heiner Bültmann: “Ich bin stolz auf meine Mannschaft“


Als das Team der HSG Nordhorn-Lingen sich nach dem Spiel erschöpft in den Armen lag, konnten sie zunächst noch gar nicht fassen, dass sie soeben wohl einen der herausragensten Siege der letzten Jahre unter Dach und Fach gebracht hatten.

Subscribe to HSG Nordhorn-Lingen | Zwei Städte. Ein Team. RSS