Freitag, 22.07.2016

Spielplan jetzt als Kalender-Download

Verpassen Sie kein Spiel mehr - Für Smartphone, Tablet oder PC


Der Spielplan für die neue Saison 2016/17 steht fest. Damit Sie kein Spiel der HSG mehr verpassen, können Sie ab sofort den Spielplan herunterladen und direkt in Ihren digitalen Kalender integrieren. Kompatibel mit Android, iOS und den meisten gängigen Betreibssystemen für Smartphone, Tablet oder PC. Ebenfalls auch mit Google-Kalendern kombinierbar.

Foto: Melanie Bültmann
Donnerstag, 14.07.2016

Torwart „Buhrmi“ bleibt der HSG Nordhorn-Lingen bis 2020 treu!

Björn Buhrmester verlängert seinen bis 2017 laufenden Vertrag vorzeitig um drei weitere Jahre.


Seit der Saison 2009/2010 ist der 1,96 m große Torhüter der Garant für spektakuläre Paraden, gehaltene 7m-Würfe und konstant gute Leistungen.

„Ich freue mich sehr über die vorzeitige und längerfristige Vertragsverlängerung. Seit sieben Jahren bin ich jetzt schon hier und fühle mich sowohl sportlich, als auch privat wie zuhause. Wir haben eine tolle Mannschaft, mit der ich noch viel erreichen möchte. In Nordhorn habe ich meine Freundin Julia kennengelernt und viele neue Freunde gefunden. Bei der HSG bleiben zu dürfen macht mich daher sehr glücklich“, so Buhrmester. 

Mittwoch, 22.06.2016

Infos zum DHB-Pokal

HSG trifft am 27.08 um 19:00 Uhr auf SC Magdeburg


Am 27.08.2016 wird in 16 Final4-Turnieren die erste Runde des DHB-Pokals ausgetragen.

Die ersten beiden Mannschaften (HSG Norderstedt Henstedt-Ulzburg und Eintracht Hildesheim) werden um 16:30 Uhr im Nordhorner Euregium aufeinandertreffen. Mit Hildesheim ist eine Traditionsmannschaft des Handballs vertreten. In der Saison 14/15 stieg die Mannschaft von Trainer Oberbeck in die 3.Liga ab. Auch Henstedt-Ulzburg schaffte es in dieser Saison nicht die Klasse zu halten.

Dienstag, 14.06.2016

DHB-Pokal: HSG trifft auf den SC Magdeburg

HSG Norderstedt Henstedt-Ulzburg und Eintracht Hildesheim komplettieren das Feld


Die Auslosung der 1. DHB-Pokal Runde 2016/17 hat am heutigen Mittag in der Zentrale des Deutschen Handball Bundes in Dortmund stattgefunden.

Montag, 13.06.2016

Frühbucher-Rabatt verlängert

Kommt vorbei und sichert euch eure Dauerkarte!


Der Frühbucher-Rabatt für die Dauerkarten wird um eine Woche verlängert. Bis Freitag, 17.06.2016, besteht noch die Möglichkeit, die Dauerkarten zum vergünstigten Preis zu verlängern.

Foto: Melanie Bültmann
Montag, 06.06.2016

19:16 (8:9) Sieg im letzten Saisonspiel gegen die HG Saarlouis sichert Platz 8

Nils Meyer verabschiedet sich mit den Toren 683 und 684 nach 221 Spielen im HSG Trikot


2274 Zuschauer begleiten Nils Meyer durch sein letztes Spiel für die HSG Nordhorn-Lingen und ließen ihn nach dem Schusspfiff hochleben. Nach 221 Spielen und 684 Toren im Trikot der HSG Nordhorn-Lingen ließ er es sich nicht nehmen, die traditionelle Siegeshumba selber mit dem Megafon zu dirigieren. Ob es schon der endgültige Abschied ist, muss man mal sehen, denn er bleibt dem Team in Absprache mit Trainer Heiner Bültmann als BackUp-Spieler erhalten.

Foto: Melanie Bültmann
Montag, 06.06.2016

HSG Nordhorn-Lingen feiert Sieg zum Saisonabschluss

19:16 gegen die HG Saarlouis


Gelungener Saisonabschluss für die HSG Nordhorn-Lingen: Am finalen Spieltag der 2. Handball-Bundesliga gewann sie im heimischen Euregium am Samstagabend gegen die HG Saarlouis mit 19:16.

19:16
2. Handball-Bundesliga   |   42.Spieltag
Buhrmester (8/2 Paraden), Bartels (0 Paraden, bei einem 7m), Kaleun (n.e.); Zare (n.e.), Heiny (4), Schumann (1), Micka (7/4), Meyer (2), Rooba, Terwolbeck (1), de Boer, Wiese (3), Madsen (1)

Nach dem Abpfiff ließ sich das Zwei-Städte-Team von den 2.274 Zuschauern natürlich gebührend feiern. Ein Spieler stand dabei ganz besonders im Fokus: Nils Meyer. Der 36-Jährige hatte seine letzte Partie für die HSG absolviert, er übernahm beim Feiern mit dem Megafon im Anschlag das Kommando.

Quelle: Lingener Tagespost

Samstag, 04.06.2016

DANKE NILS!


221 Spiele. - 684 Tore. - 1 Spieler.
Danke!

Foto: Melanie Bültmann
Samstag, 04.06.2016

HSG Nordhorn-Lingen sieht sich in der Verantwortung

Finales Saisonspiel im Euregium


„Das wird kein lockerer Saisonausklang“, betont Trainer Heiner Bültmann vor dem finalen Saisonspiel in der 2. Handball-Bundesliga. Für seine HSG Nordhorn-Lingen geht es am Samstag (19 Uhr) im Euregium darum, den achten Platz zu verteidigen. Für den Gegner geht es um weit mehr.

Quelle: Lingener Tagespost

Samstag, 04.06.2016

19:16-Erfolg im letzten Saisonspiel gegen Saarlouis

Nils Meyer mit zwei Toren in seinem letzten Spiel


Statistik zum Spiel


19:16
(8:9)
HSG Nordhorn-Lingen
Buhrmester (8/2 Paraden), Bartels (0 Paraden, bei einem 7m), Kaleun (n.e.); Zare (n.e.), Heiny (4), Schumann (1), Micka (7/4), Meyer (2), Rooba, Terwolbeck (1), de Boer, Wiese (3), Madsen (1)
HG Saarlouis
P. Schulz (10 Paraden), Jonczyk (n.e.); Faulenbach (2), Leist (n.e.), Meoki-Etxebeste (6/4), Spiljak, Kessler, P. Walz (4/1), Murawski (1), Weissgerber, Müller (1), M. Schulz, Polydore (2), Paetow (n.e.), L. Walz (n.e.)
Trainer
Heiner Bültmann
Heine Jensen
Schiedsrichter
Karamuk / Seliger
Strafminuten
4 Min. (Schumann 35.; Madsen 46.)
2 Min. (Polydore 24.)
Siebenmeter
4/4
5/7 (Meoki-Etxebeste 36. und Weissgerber 50. scheitern an Buhrmester)
Beste Spieler
Mickal
Meoki-Etxebeste, P. Schulz
Zuschauer
2.274 (im Euregium)
Spielfilm
1:0 (5.), 3:2 (10.), 3:3 (15.), 5:3 (20.), 7:6 (25.), 8:9 (Hz.), 9:10 (35.), 12:10 (40.), 16:12 (45.), 18:14 (50.), 19:15 (55.), 19:16 (En.)
Subscribe to HSG Nordhorn-Lingen | Zwei Städte. Ein Team. RSS