Samstag, 15.05.2010

Platz 4 gesichert - HSG gewinnt 31:24 (16:15) in Bernburg


Anreise mit Hindernissen

Das Gepäck, die Bälle und Getränke waren verstaut, die Spieler hatten ihre Plätze im Bus eingenommen, da bemerkte der Betreuer der HSG eine große Pfütze unter dem Bus.

Die Flüssigkeit stammte aus dem Kühler, womit feststand, dass mit dem Mannschaftsbus heute die lange Fahrt nicht angetreten werden konnte. Kurzerhand musste ein neuer Bus her. So ging es dann per Linienbus auf nach Bernburg. Doch mit dem Glück hielt es nicht lange auf sich, so leuchteten auch bei dem Ersatzgefährt schon ein paar Kilometern 2 Warnleuchten. Übergekommen ist die Mannschaft der HSG Nordhorn-Lingen dann aber doch noch. Angekommen im Spiel aber erst ein paar Minuten später, als aus der 3:0 Führung der Gäste ein 3:3 (5. Minute) Ausgleich und bzw. eine 3:5 (7. Minute) Führung wurde. Diese Führung gaben die Gäste bis zur 25. Minute nicht mehr aus der Hand, als Alexander Weber zum 13:13 trifft. Doch durch Tore von Wilmsen und Jahns zogen die Nordhorner wieder mit 13:15 (27. Minute) davon. Daraufhin legen die Bernburger die grüne Karte auf den Zeitnehmertisch und es hieß Auszeit Bernburg. Bis zur Halbzeit erkämpften die Bernburger sich ein 15:16.

Nach der Halbzeitpause traf Maik Machulla auf Seiten der Gäste 3 Mal in Folge und in der 34. Minuten stand es 15:19 für Nordhorn. Es reihten sich auf Seiten der Gäste wieder die Youngsters Eike Rigterink, Alex Terwolbeck in die Torschützenliste ein. David Kalter machte 2 Treffer in Folge und es stand in der 46. Minute 21:25 für die Mannen von Trainer Heiner Bültmann. Doch das sollte es noch nicht gewesen sein, durch Treffer von Machulla und Jahns stand es in der 53. Minute 21:28 für die Gäste. Eine Auszeit der Bernburger folge auf diesen Torhagel der Nordhorn-Lingener. Doch die Gäste trafen munter weiter und als Hannes Hombrink in der 58. Minute sein erstes Bundesliga-Tor machte und zum 23:30 traf, war der Jubel auf der Bank noch größer. Nach 60 Minuten siegte die HSG Nordhorn-Lingen verdient mit 24:31.%break%

24:31
(15:16)
SV Anhalt Bernburg
Lux, Zwiers, M. Pajung; Panfil (6), Lepp (4), Krug (1), Dude (2), Krause, Petersohn, Wartmann (1), Weber (5/3), M. Pajung, T. Pajung (2), Mäuer (3)
HSG Nordhorn-Lingen
H. Rigterink, Buhrmester; Wilmsen (3), Machulla (10/5), Lammering, Hrafnsson, Leenders (4), Mickal (2), Hombrink (1), Kalter (4), Terwolbeck (1), Jahns (4), E. Rigterink (2)
Trainer
Michael Krause
Heiner Bültmann
Schiedsrichter
Polke / Tzschaschel
Strafminuten
12 Min.
6 Min.
Rote Karten
Dude (58., dritte Zeitstrafe)
Siebenmeter
3/3
5/5
Beste Spieler
---
---
Zuschauer
489
Spielfilm
---