Samstag, 07.10.2017

28:20 - HSG entscheidet das Niedersachsenderby für sich

Erfolgreichster Werfer des 2-Städte-Teams war Lasse Seidel (7/1)


Statistik zum Spiel


28:20
(14:11)
HSG Nordhorn-Lingen
Kaleun (0 Paraden, ab 55.), Buhrmester (9/1 Paraden, bis 55.), Heiny (3), Leenders, Mickal (n.e.), Miedema (1), Fraatz (3), Terwolbeck (2), de Boer (1), Vorlicek (5), Wiese (5), Smit, Seidel (7/1), van Lengerich (1)
Wilhelmshavener HV
Doden (0 Paraden, bis 18.), Lübke (7 Paraden, ab 18.); ten Velde (3), Maas, Lehmann, Kalafut (2), Smits (8/3), Postel (2), Vorontsov (4), Köhler, Schweigart, Kozul, Andrejew (1)
Trainer
Heiner Bültmann
Christian Köhrmann
Strafminuten
8 Min. (Vorlicek 27.; Miedema 51.; Heiny 51.; de Boer 60.)
6 Min. (Kalafut 30.; Andrejew 49.; Postel)
Siebenmeter
1/2 (Seidel 40. wirft über das Tor)
3/4 (Smits 51. scheitert an Buhrmester)
Beste Spieler
Seidel, Wiese, Vorlicek
Smits
Zuschauer
2.861 (in der EmslandArena)
Spielfilm
3:2 (5.), 5:3 (10.), 7:4 (15.), 9:7 (20.), 10:9 (25.), 14:11 (Hz.), 17:12 (35.), 19:15 (40.), 21:17 (45.), 24:17 (50.), 27:18 (55.), 28:20 (En.)