Mittwoch, 29.03.2017

24:19-Heimsieg vor 3.028 Zuschauern in der Arena

Mickal (7/4 T.) erfolgreichster HSG-Werfer


Statistik zum Spiel


24:19
(15:6)
HSG Nordhorn-Lingen
Kaleun (1 Parade, ab 57.), Buhrmester (15/2 Paraden, bis 57.), Wilmsen (n.e.), Schumann, Mickal (7/4), Miedema (3), Meyer (1), Fraatz (n.e.), Poll, Rooba (5), Terwolbeck (2), de Boer (3), Wiese (3), Seidel
VfL Bad Schwartau
Mallwitz (1 Parade, 16.-22.), Klockmann (12/3 Paraden, bis 16., ab 22.); Glabisch, Akermann (3), Hansen (4), Ranke (2), Zimmermann, Waschul (1), Damm (1), Fuchs (3), Claasen (1/1), Bruhn (1), Metzner (3), Podpolinski (n.e.), Wischniewski (n.e.), Schlichting
Trainer
Heiner Bültmann
Torge Greve
Schiedsrichter
Karamuk / Seliger
Strafminuten
10 Min. (Poll 20., 42.; Schumann 23., 53.; Terwolbeck 44.)
12 Min. (Zimmermann 5.; Akermann 18.; Schlichting 38.; Waschul 42., 58.; Hansen 57.
Siebenmeter
4/7 (Mickal 25., Seidel 32. und Rooba 49. scheitern an Klockmann)
1/3 (Glabisch 2. und Claasen scheitern an Buhrmester)
Beste Spieler
Buhrmester, Mickal, Rooba, Terwolbeck
Klockmann
Zuschauer
3.028 (in der EmslandArena)
Spielfilm
2:0 (5.), 4:2 (10.), 6:2 (15.), 8:2 (20.), 10:4 (25.), 15:6 (Hz.), 16:8 (35.), 16:10 (40.), 18:12 (45.), 20:13 (50.), 22:15 (55.), 24:19 (En.)