Freitag, 17.02.2017

HSG verliert nach sehr schwacher 2. Halbzeit 25:30 gegen Eisenach

2-Städte-Abwehr findet keinen Zugriff mehr in Durchgang zwei


Statistik zum Spiel


25:30
(13:12)
HSG Nordhorn-Lingen
Kaleun (n.e.), Buhrmester (8/1 Paraden); Wilmsen (n.e.), Mickal (3/3), Miedema (5), Meyer (1), Fraatz (2), Poll, Rooba (1), Terwolbeck (3), de Boer (2), Wiese (5), Madsen, Seidel (3)
ThSV Eisenach
Gorobtschuk (13 Paraden), Redwitz (n.e.); Iffert, Wöhler (1), Gerlich (7), Ragnarsson (1), Miljak (5), Hansen, Urban (8/2), Holzner (4), Kaufmann, Lielais, Niemeyer (4)
Trainer
Heiner Bültmann
Christoph Jauernik
Schiedsrichter
Heine/Standke
Strafminuten
4 Min. (Miedema 15., 53.)
10 Min. (Niemeyer 12., 19.; Iffert 46., 58.; Miljak 55.)
Rote Karten
Wöhler (14.) nach Foulspiel an Miedema
Siebenmeter
3/4 (Seidel 31. wirft an die Latte)
2/3 (Urban 53. scheitert an Buhrmester
Beste Spieler
Miedema, Wiese
Gorobtschuk, Urban, Gerlich, Miljak
Zuschauer
1.714 (im Euregium)
Spielfilm
4:3 (5.), 5:5 (10.), 6:7 (15.), 8:9 (20.), 12:9 (25.), 13:12 (Hz.), 15:14 (35.), 18:17 (40.), 19:19 (45.), 21:23 (50.), 22:26 (55.), 25:30 (En.)