Foto: Melanie Bültmann
Donnerstag, 11.01.2018

Pavel macht die 15 voll – Mickal verlängert bis 2020


Pavel Mickal, 33-jähriger Linksaußen der HSG Nordhorn-Lingen, hat seinen Vertrag um zwei Jahre bis 2020 verlängert und wird somit auch die nächsten zweieinhalb Jahre ein Gespann mit Lasse Seidel auf der linken Außenbahn bilden.

Dienstag, 26.12.2017

HSG beendet das Jahr mit einem Sieg

30:28-Erfolg bei der HG Saarlouis


Statistik zum Spiel

28:30
(14:16)
HG Saarlouis
Klein, Jonczyk (6 P.), Kreis, Hartz, Leist, Kolodziej (3), Murawski (1), Weissgerber (3/3), Barkow (8), Muller, Muller (5), Lindskog Andersson, Polydore (2), Engels (5), Noll (1)
HSG Nordhorn-Lingen
Kaleun, Buhrmester (4 P.); Verjans (4), Heiny (5), Leenders (1), Mickal (3), Fraatz (4), Zare, de Boer, Vorlicek (6), Smit, Seidel (7/2)
Trainer
Jörg Bohrmann
Heiner Bültmann
Strafminuten
4 Min.
10 Min.
Siebenmeter
3/3
2/2
Zuschauer
1.270
Samstag, 23.12.2017

Enges Spiel endet mit Unentschieden

HSG bringt einen Punkt aus Hamm mit


Statistik zum Spiel

27:27
(12:14)
ASV Hamm-Westfalen
Storbeck (9 P.), Lorger (1 P.), Blohme, Huesmann (1), Brosch (4), Fridgeirsson, Schwabe (4), Krieg (4), Gudat, Papadopoulos (1/1), Spiekermann, Zintel (5/2), Possehl (2), Neuhold (6)
HSG Nordhorn-Lingen
Kaleun, Buhrmester (11 P.), Verjans (2), Wilmsen, Heiny (6), Leenders, Mickal (2/1), Miedema (5), Fraatz (5), de Boer, Vorlicek (3), Smit, Seidel (4/2), van Lengerich
Trainer
Stephan Just
Heiner Bültmann
Strafminuten
4 Min.
2 Min.
Siebenmeter
3/6
3/4
Zuschauer
2.460
Montag, 25.12.2017

Weite Anreise am 2. Weihnachtstag zum Spiel gegen die HG Saarlouis ab 17:00 Uhr


Nach der letzten Begegnung der Hinserie, beginnt noch in diesem Jahr am 2. Weihnachtstag die Rückrunde in der Liga. Hatte man in den Vorjahren Glück mit der Spielansetzung, so muss die HSG Nordhorn-Lingen in diesem Jahr bei der HG Saarlouis ran.

Freitag, 22.12.2017

Noch 2 Auswärtsspiele für die HSG Nordhorn-Lingen bis zum Jahresende


Am Freitag um 19:15 Uhr tritt die HSG beim ASV Hamm-Westfalen an und am 26.12. steht ab 17.00 Uhr die Partie bei der HG Saarlouis auf dem Spielplan.

Eine schwere Aufgabe haben die HSG Handballer am Freitagabend vor der Brust, denn sie müssen auswärts beim ASV Hamm-Westfalen antreten, dem aktuellen Tabellenvierten und Aufstiegsanwärter.

Sonntag, 24.12.2017

Frohe Weihnachten


Die HSG Nordhorn-Lingen wünscht allen Fans, Freunden, Förderern und allen anderen Besuchern dieser Homepage ein frohes Weihnachtsfest!

Foto: Melanie Bültmann
Dienstag, 19.12.2017

Bittere 28:29 (14:13) Heimniederlage für die HSG Nordhorn-Lingen gegen den HC Elbflorenz

Am 17. Spieltag setzte es die erste Heimniederlage


Alles war angerichtet an diesem Sonntagnachmittag um das obere Tabellendrittel noch weiter zusammenzuschieben. 2411 Zuschauer bildeten die fantastische Kulisse im Euregium, in dem die HSG das letzte Heimspiel des Jahres 2017 absolvierte und feuerten ihr Team von der ersten Minute an lautstark an. Das Spiel begann ausgeglichen und der HC Elbflorenz zeigte, dass man nicht gekommen war, um die 2 Punkte im Euregium einfach so abzugeben. So stand es nach neun Minuten 4:4 und kein Team konnte sich absetzen.

Foto: Melanie Bültmann
Sonntag, 17.12.2017

Kapitän und Torjäger bleiben der HSG treu!

Alex Terwolbeck und Lasse Seidel haben ihre Verträge um 2 Jahre bis 2020 verlängert


Die HSG Nordhorn-Lingen hat die ersten Weichen für die Zukunft gestellt: Mit dem 26-jährigen Kapitän und Spielmacher Alex Terwolbeck und dem 24-jährigen Linksaußen Lasse Seidel haben zwei absolute Leistungsträger ihre Verträge um 2 Jahre verlängert.

Sonntag, 17.12.2017

HSG mit erster Heimniederlage im letzten Heimspiel des Jahres

Trotz klarer 5 Tore Führung (44.) am Ende doch mit 28:29 verloren


Statistik zum Spiel


28:29
(14:13)
HSG Nordhorn-Lingen
Kaleun (n.e.), Buhrmester (4 Paraden); Verjans (2), Wilmsen, Heiny (8), Leenders, Mickal, Miedema (7), Fraatz (4), de Boer (1), Vorlicek (2), Smit (n.e.), Seidel (4/4), van Lengerich (n.e.)
HC Elbflorenz 2006
Halfmann (1 Parade, ab 29.-37.), Huhstock (9 Paraden, bis 29., ab 37.), Hruscak (6), Jurgeleit (1), Göde, Boese, Dierberg (1/1), Buschmann, de Santis (3), Kretschmer (4), Hoffmann, Kammlodt (4), Becvar (3), Quade (7)
Trainer
Heiner Bültmann
Christian Pohler
Strafminuten
4 Min. (Vorlicek 40.; Leenders 49.)
8 Min. (Becvar 27.; Kammlodt 31., 54.; de Santis 56.)
Siebenmeter
4/4
1/1
Beste Spieler
Heiny, Miedema
Hruscak, Quade, Becvar
Zuschauer
2.411 (im Euregium)
Spielfilm
2:2 (5.), 4:4 (10.), 7:5 (15.), 9:8 (20.), 11:11 (25.), 14:13 (Hz.), 19:16 (35.), 21:18 (40.), 24:21 (45.), 24:24 (50.), 25:27 (55.), 28:29 (En.)
Freitag, 15.12.2017

Im Euregium will die HSG Nordhorn-Lingen am Sonntag ab 17 Uhr gegen den HC Elbflorenz zu Hause weiter ungeschlagen bleiben

Die HSG muss ohne Alex Terwolbeck, Jens Wiese und Frank Schumann auskommen


Ein Traditionsteam ist der Aufsteiger aus Dresden nicht, denn der Verein wurde erst 2006 gegründet mit der klaren Zielvorgabe eines Tages in der 1. Bundesliga zu spielen. Unter Trainer Christian Pöhler wurde dieses Ziel mit dem Aufstieg als Meister der 3. Liga Ost in die 2. Handballbundesliga einen weiteren Schritt vorangetrieben.

Subscribe to HSG Nordhorn-Lingen | Zwei Städte. Ein Team. RSS