Foto: Melanie Bültmann
Mittwoch, 03.05.2017

Youngster Yannick Fraatz verlängert bei der HSG


Yannick Fraatz, Rechtsaußen der HSG Nordhorn-Lingen, hat seinen Vertrag um ein Jahr verlängert.

Der 17-jährige Sohn des ehemaligen HSG-Spielers und Weltklasse-Linksaußen Jochen Fraatz ist diese Saison der jüngste Spieler der eingleisigen 2. Liga und erhält trotz seines jungen Alters schon viel Spielzeit.

Sein Trainer Heiner Bültmann zur Vertragsverlängerung:

„Es ging diese Saison darum, Yannick behutsam und schrittweise an die neuen Aufgaben im Seniorenbereich heranzuführen. Er hat dabei von Beginn an wirklich große Schritte gemacht und kam so bereits früh auch zu langen Einsatzzeiten. Yannick ist sehr ehrgeizig, ist oft der erste und der letzte in der Halle und immer mit Leidenschaft dabei. Dabei ist er sich immer bewusst, dass er auch noch vieles zu lernen hat und ich freue mich darauf, ihn dabei weiter unterstützen zu können.“

Die Saison 2016/17 kann man durchaus als ereignisreich für den jungen Grafschafter bezeichnen:

Kurz nach seinem 17. Geburtstag gab es den ersten Pflichtspieleinsatz im Pokal gegen den SC Magdeburg. Im Januar wurde Yannick zum Nachwuchssportler 2016 der Grafschaft Bentheim gewählt und es folgte eine Einladung zu einem Lehrgang der Jugendnationalmannschaft im April.

Momentan schreibt er gerade sein Abitur, dem er ein Jahr Bundesfreiwilligendienst folgen lassen wird.

„Ich freue mich, dass ich in der laufenden Saison bereits viele Einsatzzeiten bekommen habe und versuche nun meine Leistungen zu stabilisieren und weiter zu verbessern. Dadurch, dass ich diesen Sommer meine Schule beende, möchte ich mich nächste Saison noch mehr auf den Handball konzentrieren und diese Zeit so gut es geht nutzen.“, freut sich Yannick Fraatz über ein weiteres Jahr bei seinem Heimatverein.