Mittwoch, 28.06.2017

Yannick Fraatz erneut zur Nationalmannschaft berufen


Am Wochenende steht für die U-19 Nationalmannschaft der letzte große Test vor der bevorstehenden Weltmeisterschaft in Georgien an. Erneut mit im Kader bei diesem Lehrgang ist der 17-jährige Yannick Fraatz. In der Hansestadt Lübeck spielt die Mannschaft von Trainer Jochen Beppler ab Freitag bei dem internationalen Turnier im Rahmen der Lübecker Handballtage mit. Gegner des Turniers werden Israel und Japan sein. Der Sohn des ehemaligen Welthandballers Jochen Fraatz hofft auch bei diesem Lehrgang auf viel Einsatzzeit in den Spielen und jede Menge Tore. Sein großes Ziel ist bei der Weltmeisterschaft 2017 mit im Kader zu stehen, um für seine Nation zu spielen.

Der DHB-Jugend-Kader für Lehrgang und Turnier in Lübeck:

Till Klimpke (HSG Wetzlar), Leon Mehler (HC Empor Rostock)
Jannek Klein (SG Flensburg-Handewitt), Lukas Stutzke (TSV Bayer Dormagen), Frederik Simak (Füchse Berlin), Eloy Morante Maldonado (TSV Bayer Dormagen), Tim Matthes (Füchse Berlin), Gregor Remke (EHV Aue), Dimitri Ignatow (MT Melsungen), Max Staar (TSV GWD Minden), Justin Kurch (SC Magdeburg), Joshua Thiele (TSV Burgdorf), Finn Backs (MT Melsungen), Yannick Fraatz (HSG Nordhorn-Lingen), Hendrik Schreiber (HSG Wetzlar), Juri Knorr (VfL Bad Schwartau)

Reserve: Marc-Robin Eisel (SV 64 Zweibrücken), Oliver Seidler (SC DHfK Leipzig/ LVB Leipzig), Jakob Knauer (Füchse Berlin), Tim Rüdiger (HSG Wetzlar), Janis Boieck (TSV Bayer Dormagen), Niklas Diebel (TSV Burgdorf)