Sonntag, 16.10.2016

Völlig verdienter 28:16-Heimerfolg der HSG in Lingen

18 Buhrmester-Paraden


Statistik zum Spiel


28:16
(15:9)
HSG Nordhorn-Lingen
Kaleun (2 Paraden, ab 55. und bei einem 7m), Buhrmester (18 Paraden, bis 55.); Verjans (4), Wilmsen, Mickal (n.e.), Miedema (2), Fraatz (2), Rooba (n.e.), Terwolbeck (4), de Boer (1), Bergmann (1), Wiese (7), Madsen (4), Seidel (3/1)
EHV Aue
Wetzel (9 Paraden, ab 30.), Bayerschmidt (4 Paraden, bis 20.), Töpfer (1 Parade, 20.-30.); Schäfer (n.e.), Meinhardt (1), Roch (1), Bornhorn (n.e.), Sigtryggsson, Faith (3), Jungemann (2), Gunnarsson, Remke (4), Paraschiv, Pechstein (5/4)
Trainer
Heiner Bültmann
Maik Handschke
Schiedsrichter
Strafminuten
0 Min.
4 Min. (Gunnarsson 41.; Pechstein 42.)
Siebenmeter
1/1
4/4
Beste Spieler
Buhrmester, Wiese, Terwolbeck, Madsen
Pechstein, Wetzel (2. Hz.)
Zuschauer
1.818 (in der EmslandArena)
Spielfilm
3:1 (5.), 5:3 (10.), 8:4 (15.), 11:6 (20.), 13:7 (25.), 15:9 (Hz.) - 16:10 (35.), 19:12 (40.), 20:13 (45.), 21:13 (50.), 24:14 (55.), 28:16 (En.)