Saison für Nicky Verjans beendet

01.08.2011

Bei der 31:23-Niederlage am vergangenen Freitag beim SV Post Schwerin war Mannschaftskapitän Nicky Verjans mit sieben Treffern noch bester Werfer seines Teams. Doch nun ist die Saison für den Rechtsaußen, der in der laufenden Saison zumeist die halbrechte Rückraumposition bekleidete, zu Ende.

Nicky Verjans laboriert bereits seit August 2008 an einer Entzündung der Patellasehne im linken Knie. Konservative Behandlungsmethoden in den vergangenen Monaten haben leider nicht zur gewünschten Linderung der Entzündung beitragen können, so dass eine Operation nun unausweichlich geworden ist. Bereits im Januar diesen Jahres hatte Nicky Verjans bei einem Aufenthalt in der Schweiz Dr. Lukas Weisskopf (seit 2007 Teamarzt der Schweizer Handball-Nationalmannschaft) aufgesucht, der ihm zunächst eine Stoßwellentherapie empfohlen hat, bei Misserfolg aber gleichzeitig auch die Notwendigkeit einer Operation aufgezeigt hat. Diese Operation wird nun notwendig, da das Risiko einer schwerwiegenderen Verletzung zu groß ist. Nicky Verjans wird sicher dieser OP daher bereits am Donnerstag (01. April) dieser Woche bei Dr. Pieper in Bremen unterziehen. Die anschließende Rehabilitationsphase wird aller Voraussicht nach zwei bis vier Monate in Anspruch nehmen, so dass mit einer Genesung erst zur Vorbereitung der neuen Saison zu rechnen ist. Die HSG wünscht Nicky einen guten OP-Verlauf und eine zügige Genesungsphase.