HSG erhält Lizenz für die Saison 2010/2011

01.08.2011

Am heutigen Vormittag hat uns die Lizenzierungskommission in Person von HBL-Geschäftsführer Frank Bohmann telefonisch und anschließend auch schriftlich darüber informiert, dass die HSG Nordhorn-Lingen die Lizenz für die kommende Spielzeit 2010/2011 vorbehaltlos jeglicher Bedingungen erhält.

Bereits im Zuge eines Mitte April stattgefundenen Lizenzgespräches hat die Lizenzierungskommission den Verantwortlichen der HSG für die Transparenz und die umfangreiche und fristgerechte Bereitstellung gewünschter Unterlagen ihren Dank ausgesprochen. „Wir sind natürlich sehr erfreut und dankbar über diese positive Rückmeldung und die Tatsache, dass auch die HBL die Zusammenarbeit als vertrauensvoll und durchweg positiv einstuft. Wir sind auf dem richtigen Weg und können unsere Planungen nun wieder ein weiteres Stück vorantreiben“, so die HSG-Geschäftsführer Markus Lohle und Gerhard Blömers unisono.

HSG Nordhorn-Lingen treibt Kaderplanungen voran – Vertragsverlängerung mit Toon Leenders

Im Sog der Lizenzerteilung werden auch die Planungen für den künftigen Kader weiter vorangetrieben. Am Donnerstag haben sich die HSG Nordhorn-Lingen und Kreisläufer Toon Leenders auf eine weitere Zusammenarbeit über den 30.06.2010 hinaus geeinigt. „Toon hat am Donnerstagvormittag einen neuen Einjahresvertrag unterzeichnet. Wir freuen uns über die Einigung und Klärung der Situation auf dieser Position. Toon Leenders ist in der ablaufenden Saison bei bisher allen 31 Begegnungen zum Einsatz gekommen und hat dabei seine Bedeutung für die Mannschaft unter Beweis gestellt.“ (Markus Lohle). Toon Leenders äußert sich ebenfalls sehr zufrieden zu der weiteren Zusammenarbeit. „Es war ein richtiger und wichtiger Schritt für mich, mich nach meiner Zeit beim Bevo HC der HSG Nordhorn-Lingen anzuschließen. Ich habe hier eine gute Entwicklung genommen und hoffe diese Entwicklung hier nun weiter fortführen zu können, um zusammen mit der gesamten HSG die sportlichen Ziele zu verwirklichen.“ (Toon Leenders)

Gebrüder Rigterink verlassen die HSG

Neben der Vertragsverlängerung von Toon Leenders muss die HSG Nordhorn-Lingen in der kommenden Saison leider auf die Brüder Helge und Eike Rigterink verzichten. Während Torhüter Helge Rigterink künftig weiter verstärkt in den elterlichen Betrieb eingebunden wird und der entsprechende Aufwand sowie berufliche Verantwortung sich nicht mehr mit dem Zweitligahandball vereinbaren lassen, wird sein Bruder Eike künftig für das Nachwuchsteam der Rhein-Neckar-Löwen auf Torejagd gehen. Eike wird in diesem Sommer seine Ausbildung abschließen und Nordhorn im Zuge seiner beruflichen Weiterentwicklung verlassen. Beide Spieler werden nach dem letzten Ligaspiel am Samstag gegen den TV Emsdetten verabschiedet. Die HSG-Familie wünscht beiden für ihre Zukunft alles Gute und den gewünschten Erfolg!