30:27-Sieg der HSG Nordhorn-Lingen gegen Tusem Essen

01.08.2011

Am heutigen Freitagabend hatte die HSG Nordhorn-Lingen den TuSEM aus Essen zu Gast im heimischen Euregium. Auf der Seite der Essener war der seit langem schmerzlich vermisste Spielmacher Pavel Prokopec wieder mit von der Partie.

Die HSG erwischte einen guten Start und ging mit 3:1 (4. Minute) in Führung. Doch die Gäste aus Essen holten auf und glichen in der 19. Minute erstmals zum 10:10 aus. Der wieder genesende Prokopec steuerte hier einige der Tore bei und überzeugte vom 7-Meter-Punkt. Auf Seiten der Gastgeber zeigten besonders Nils Meyer und Matthias Struck wie torgefährlich der Nordhorner Rückraum ist. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und so ging es Tor um Tor und immer wieder war eine der beiden Mannschaften in der Unterzahl.

Stand es in der 27. Minute noch 12:13 für die Gäste, gingen die Männer von Trainer Heiner Bültmann, auch durch einen gut aufgelegten Torwart Björn Buhrmester mit 15:13 in die Halbzeitpause.

Nach der Pause holten die Essener wieder auf und glichen in der 33. Minute durch Richard Röss zum 16:16 aus. Die Nordhorner spielten fortan konzentrierter und konnten wieder in Führung gehen (42. Minute, 22:18).Nach dieser Führung versuchten die Gäste alles, um wieder in Führung zu gehen. In der 46. Minute kamen die Essener, wieder einmal durch einen Treffer von Pavel Prokopec, noch einmal zum 23:22 heran, doch zu mehr reichte es nicht. Auch die Manndeckung, die Essens Trainer Maik Handschke in den letzten Spielminuten anordnete, reichte nicht aus, um den Nordhorner Siegeszug zu stoppen. Nach 60 Minuten hieß es dann 30:27 für die HSG Nordhorn-Lingen und ein toller Handballabend ging zu Ende.

[spielbericht]4931[/spielbericht]