Sonntag, 12.09.2010

29:29-Unentschieden der HSG gegen Minden


Zum Klassiker auch schon aus 1. Ligazeiten empfing die HSG Nordhorn-Lingen heute GWD Minden im Nordhorner Euregium. In einem starken Spiel der Nordhorn-Lingener gefiel sowohl das Angriff- als auch das Abwehrspiel mit dem stark aufspielenden Björn Buhrmester im Tor

Nach einem starken Start durch die Gastgeber (4:0, 7. Minute) holten die Gäste aus Minden auf und in der 9. Minuten stand es 4:4 unentschieden. Doch die HSG legte immer wieder nach und ging mit 2 Toren wieder in Führung (6:4, 10. Minute; 8:6, 14. Minute). In der 15. Minute gingen die Gäste aus Minden zum ersten Mal mit 8:9 durch einen Treffer von Aljoscha Schmidt in Führung. Bis zur Halbzeit führten die Gäste immer wieder und so stand es trotz eines treffsicheren Rückraums mit Nils Meyer und Matthias Struck und eines starken Björn Buhrmesters im Tor 15:17 für die Gäste.

In der 2. Halbzeit baute Nils Meyer sein Torekonto weiter aus und traf gleich zweimal in der 32. und 33. Minute. Es folgte Tor um Tor und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Doch als Pavel Mickal in der 53. Minute zum 27:26 traf, lagen die Gastgeber wieder in Führung. Diese Führung bauten die Nordhorner zum 29:26 aus, doch die Gäste ließen nicht locker und zum Abpfiff nach 60 Minuten stand es 29:29 unentschieden.

29:29
(15:17)
HSG Nordhorn-Lingen
Buhrmester (12 Paraden), Bartels (1/1 Parade, bei einem 7m); Struck (5), Wilmsen (2), Lammering (n.e.), Hrafnsson (2), Leenders (2), Mickal (3), Hombrink (n.e.), Meyer (7), Schagen (8/7), Poll (n.e.), Terwolbeck, de Boer (n.e.)
GWD Minden
Persson (7 Paraden, bis 26., ab 56.), Dresrüsse (8 Paraden, ab 26.-56.); Andersson (3), Oevermann, Gylfason (6), Bartsch (n.e.), Auerswald (1), Steinert, Helmdach (2), Hunady (7), Südmeier, Madsen, Schmidt (7/2), Doder (3), Klesniks
Trainer
Heiner Bültmann
Ulf Schefvert
Schiedsrichter
Immel / Klein
Strafminuten
6 Min. (Struck, 21., 23.; Hrafnsson 30.)
4 Min. (Doder 35.; Helmdach 49.)
Siebenmeter
7/8 (Mickal 3. trifft nur die Latte)
2/3 (Schmidt 50. scheitert an Bartels)
Beste Spieler
Meyer, Buhrmester, Schagen
Dresrüsse (2. Hz.), Hunady, Schmidt
Zuschauer
1.170 (im Euregium)
Spielfilm
3:0 (5.), 6:4 (10.), 8:9 (15.), 11:11 (20.), 12:14 (25.), 15:17 (Hz.) - 19:19 (35.), 20:22 (40.), 22:24 (45.), 25:25 (50.), 28:26 (55.), 29:29 (En.)