28:28 gegen Bad Schwartau - Punktgewinn im Auswärtsspiel

01.08.2011

HSG Nordhorn-Lingen entführt einen Punkt aus der Hansehalle in Lübeck.

Im heutigen Auswärtsspiel der HSG Nordhorn-Lingen beim Ligarivalen VfL Bad Schwartau gab es in der Hansehalle in Lübeck ein 28:28-Unentschieden.

Durch den Treffer von David Kalter ging die HSG Nordhorn-Lingen in der 1. Minute in Führung. Doch die Schwartauer hielten dagegen und so stand es in der 8. Minute 5:2 für die Gastgeber. Mit Einar Hrafnsson hatten die Gäste aber einen starken Kreisläufer auf dem Feld, der, bevor er in der 17. Minuten für 2 Minuten von den Schiedsrichtern vom Feld geschickt wurde, bereits 3 mal ins gegnerische Netz werfen konnte. Durch den Treffer von Maik Machulla in der 19. Minute konnte die HSG erneut in Führung gehen und so stand es dann 9:10.
Doch der VfL hielt dagegen und der Toptorschütze Jan Schult traf gleich drei mal in Folge und so hieß es dann in der 23. Minute 13:10 für die Gastgeber.
Nach dem Team-Timeout der HSG Nordhorn-Lingen kamen die Gäste durch Treffer von Michael Jahns wieder ran und glichen in der 30. Minute zum 13:13 aus. Nach dem letzten Tor der Gastgeber durch Dennis Tretow hieß es dann zur Halbzeit 14:13 für den VfL Bad Schwartau.
Die zweite Halbzeit begann ausgeglichen und vor allem durch Tore von Maik Machulla führte die HSG Nordhorn-Lingen in der 43. Minute wieder mit 18:19. So ging es Schlag auf Schlag, Tor auf Tor, bis 2 Treffer vom VfLer Dennis Tretow die Gastgeber in der 47. Minute wieder zur 22:21 Führung brachten.
In der 56. Minute konnte die HSG sogar mit 2 Toren Vorsprung (26:28) in Führung gehen, jedoch kamen die Gastgeber aus der Hansestadt durch Treffer von Knorr und Jahn wieder heran und so hieß es dann nach 60 Minuten 28:28.%break%
[spielbericht]4551[/spielbericht]