Sonntag, 17.09.2017

28:25-Derbysieg über Eintracht Hildesheim und fünfter Sieg im fünften Spiel

Nach schwächerer erster Halbzeit deutliche Leistungssteigerung in Durchgang zwei


Statistik zum Spiel


28:25
(11:14)
HSG Nordhorn-Lingen
Kaleun (n.e.), Buhrmester (15/1 Paraden); Verjans (2), Wilmsen (n.e.), Heiny (1), Leenders, Mickal (9/6), Miedema (7), Fraatz, Terwolbeck (5), de Boer (2), Vorlicek, Wiese (1), Smit, Seidel (1/1)
Eintracht Hildesheim
Twarz (0 Paraden, bei einem 7m), Lefan (11/1 Paraden); Schieb (2), Nelson (1), John (7/3), Meiser, Lungela, Ignatow, Tzoufras (6), Wiebe, Weit (1), von Hermanni, Backs, Papadopoulos (2), Savvas (6/1)
Trainer
Heiner Bültmann
Gerald Oberbeck
Strafminuten
2 Min. (Wiese 48.)
6 Min. (Weit 24.; Lungela 36.; Savvas 60.)
Siebenmeter
7/8 (Seidel 29. scheitert an Lefan)
4/5 (Savvas 13. scheitert an Buhrmester)
Beste Spieler
Buhrmester, Mickal, Miedema, Terwolbeck
Lefan, John, Tzoufras, Savvas
Zuschauer
1.910 (im Euregium)
Spielfilm
2:2 (5.), 5:4 (10.), 6:6 (15.), 6:7 (20.), 8:10 (25.), 11:14 (Hz.), 13:16 (35.), 17:18 (40.), 19:21 (45.), 23:23 (50.), 26:24 (55.), 28:25 (En.)